Lösungen


Unsere praxiserprobten Lösungen basieren auf einer Offenen Urbanen Datenplattform
als Grundlage für zahlreiche innovative Dienstleistungen.

Auf Basis von [ui!] UrbanPulse werden Sensor- und andere Echtzeitdaten aus unterschiedlichen Datenquellen gesammelt
und als „Puls der Stadt“ in allen relevanten Bereichen als datenbasierte Mehrwertdienste aufbereitet, analysiert und visualisiert.

[ui!] UrbanPulse

BASISPLATTFORM & VISUALISIERUNG URBANER DATEN

[ui!] UrbanPulse

Offene Urbane Plattform (OUP)

Mit [ui!] UrbanPulse wurde eine Echtzeit-Sensor-Datenplattform entwickelt, die der Vision einer offenen städtischen Plattform folgt, wie sie von der Europäischen Innovationspartnerschaft Smart Cities and Communities (EIP) zum Ausdruck gebracht und in der DIN SPEC 91357 spezifiziert wird.

[ui!] UrbanPulse basiert auf einer hoch skalierbaren Architektur für Datenverarbeitung und Analyse, mit einem speziellen Connector-Framework für die einfache Integration von Sensoren und anderen urbanen Managementsystemen.

Auf der Basis von Offenen Schnittstellen bietet die Plattform einen integrierten Zugang zu urbanen Daten aus den unterschiedlichen städtischen Bereichen.

Städtische Verwaltung, Unternehmen und Bürger können die mit [ui!] UrbanPulse gesammelten und veredelten Daten nutzen, um ihre individuellen Entscheidungen zu optimieren und ihre digitalisierten Dienste und Prozesse zu verbessern.

Städtische Verwaltung, Unternehmen und Bürger können die mit [ui!] UrbanPulse gesammelten und veredelten Daten nutzen, um ihre individuellen Entscheidungen zu optimieren und ihre digitalisierten Dienste und Prozesse zu verbessern.

Aktuelle Konnektoren-Übersicht

Im Folgenden finden Sie eine Referenzliste mit einigen der bereits in [ui!] UrbanPulse verfügbaren Anschlüsse. Bitte beachten Sie, dass für einige Konnektoren zusätzliche Gebühren und Lizenzen von Drittanbietern erforderlich sind:

Environmental

1. Acoem Duo 01db (Noise sensors)
2. AQMesh (Air quality data)
3. Aquiba (Water Meter Systems)
4. Australian Bureau of Meteorology (climate data)
5. Berliner Luftgütemessnetz (Environm. data)
6. Duo Smart Noise (Noise data)
7. e-sensio urban SmartBox (Environmental Sensors)
8. Emio (Environmental data)
9. FlareSense (Environmental data)
10. Floodmon (Flood Monitoring System)
11. GfS (Noise & weather station)
12. Hawadawa (Environmental data)
13. HLNUG (Environmental data)
14. ICE Gateway (Environmental data)
15. LanUV (NRW environment data)
16. Libelium Plug&Sense Smart City (Sensor devices)
17. Libelium Plug&Sense Smart Environment (Sensor devices)
18. Libelium Plug&Sense Smart Environment Pro (Sensor devices)
19. LuenNi (Niedersachsen environment data)
20. Netatmo (Environmental Sensors)
21. OpenWeatherMap (Weather data)
22. Purple Air (Environmental Sensors)
23. SCC Solarfarm (PV and weather data)
24. Spot (Environmental Sensors)
25. Vaisala (Environment – receives pushed data)
26. WaveScape (Crowd based sound measurement platform)

Lighting

27. AEC ILLUMINAZIONE (Smart Lighting)
28. EnBW Sm!ght (Smart lamp post, Environmental Sensing & EV Charger)
29. OWLET Nightshift (Luminaire status and energy consumption data)
30. OWLET IOT (Luminaire status and energy consumption data)
31. Philips City Touch (Smart Lighting)
32. Sustainder Brokerage (Smart Lighting)
33. TVILIGHT (Smart Lighting)

Traffic

34. AGT (Video analytics pedestrian recognition)
35. Bernard Brenner (Traffic)
36. Brisbane Traffic (Traffic detector data)
37. Civento (Construction Sites)
38. Cologne Traffic (Traffic flow data, Traffic Obstructions)
39. Comark Laser Scanner (Bike detection sensors)
40. Datex II (traffic data)
41. DFKI onboard Unit (Car Telemetry Interface)
42. Eco-counter (Traffic count data)
43. FLIR Flux (Traffic Camera Server System)
44. FLIR ITS (Traffic Cameras)
45. Kimley Horn KITS (Traffic data)
46. Las Vegas Traffic (Traffic detector & signal state data)
47. NYC Traffic (Traffic detector & signal state data)
48. OCIT-C (Standard for Traffic Management Systems)
49. RTB Verkehrstechnik (Traffic counting systems)
50. Scoot (Adaptive Traffic Control Systems)
51. SIEMENS (Traffic Management Systems)
52. SPP Analytics (Signal Phase Timings)
53. SWARCO KR (Traffic Management System)
54. SWARCO TMS (Traffic Management System)
55. Swisstraffic (Traffic detector data)
56. VDH (Traffic counting & video)
57. Vivacity Labs Tracks (Traffic management)
58. Vivacity Labs V2 (Traffic management)
59. Viom Floating Car Data (FCD)

Parking

60. ATB Park & Display (Parking Ticketing Systems)
61. Bernard Brenner (Parking)
62. Birtinya Parking (Smart Parking)
63. Brisbane Parking (Parking occupancy data)
64. Cairns Smart Parking System
65. Cleverciti OffStreet (Parking Management)
66. Cleverciti OnStreet (Parking Management)
67. Cleverciti Ticks (Parking Management)
68. Cologne Parking (Parking garages data)
69. DB ParkSpace (Parking Data)
70. Go Space Parking (Parking data)
71. H2MParking (Temporary parking data collection)
72. INRIX (Parking data)
73. RhineCloud (Parking data)

Mobility

74. Alperia E-Mobility (Charging data)
75. Cambio (Car sharing platform)
76. Chargecloud (Charging data)
77. ChargeIt (Charging data)
78. ChargePointOperator (OCPI Charging data)
79. Crossfleet (Car sharing platform)
80. Eluminocity (Charging data)
81. GoodMoovs (Car sharing platform)
82. GTFS (Public transport data)
83. KVB (Public transport station data)
84. MOL BuBi (Hungarian bike sharing platform)
85. nextbike (Bike sharing platform)
86. OCPI Last Mile Solutions (EV charging)
87. Translink (Public transport data)
88. YellowMap (Charging stations in Germany)
89. Zeta (Charging controller)

IoT and Smart Home

90. Alperia IoT Hub (cloud-to-cloud connector)
91. Connctd IoT (Smart Home System)
92. Discovergy (Smart Meter data)
93. FHEM (Smart Home System)
94. Homee (Smart Home data)
95. Kerlink LoRa IoT Station (LoRaWAN Gateway)
96. Sentry (MQTT broker)
97. SensorThings (Open Geospatial Consortium- Standard)
98. Smart Link (Irrigation data)
99. Brunata (Heating meter)
100. Zenner IoT (Element IoT platform)

WiFi / Cloud

101. Aruba (Smart WiFi Systems)
102. Cisco Meraki (Smart WiFi Systems)
103. Purple Wifi (Smart WiFi System)
104. Ruckus (Smart WiFi System)
105. One M2M (cloud-to-cloud connector)
106. Reekoh (cloud-to-cloud connector)
107. RUDIS (cloud-to-cloud connector)
108. Thüga Plusportal (Smart Wifi System)

Waste

109. BigBelly (Smart Trash bins)
110. Clean City Networks (Waste bin data)

Weitere Konnektoren sind aktuell in der Entwicklung…

[ui!] COCKPIT

VISUALISIERUNG URBANER DATEN

[ui!] COCKPIT

Visulalisierung von Informationen sind die Grundlage für Mehrwerte einer Stadt.

Eine digitale Stadt ist ein durchaus komplexes Thema und betrifft mehrere Bereiche zugleich. Hier fehlt oftmals die Möglichkeit, ein Gesamtbild zu visualisieren.

[ui!] unterstützt die Möglichkeit, in einem urbanen Überblick die wirklichen Potentiale einer Smart City zu identifizieren und den Bürgerinnen und Bürgern zu kommunizieren. 

Hierzu stehen verschiedene [ui!] COCKPITS mit unterschiedlichen und individuell zusammengestellten urbanen Daten zur Verfügung.

Hier ein Beispiel: https://badhersfeld.urbanpulse.de/

[ui!] Festival COCKPIT

Mittels dem speziell für große Events entwickelten [ui!] Festival COCKPIT, können an einem Leitstand in Echtzeit wichtige Daten, wie Zahlen zum Verkehrsaufkommen und zu den Verkehrsgeschwindigkeiten, Wetterdaten, Parkplatzbelegungen, Besucheraufkommen, Temperatur- und Umweltdaten, Abschleppvorgänge und vieles andere mehr gezeigt werden.

Somit  haben die Verantwortlichen zu jeder Zeit einen aktuellen Gesamtüberblick und können ggfs. eingreifen.

UMWELTSENSORIK & INTELLIGENTE MULTIFUNKTIONALE STRASSENBELEUCHTUNG

Straßenbeleuchtung
Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung decken wir alle Fragestellungen rund um die Straßenbeleuchtung ab. Von der simplen LED-Leuchte über sensorgestützte Steuerungen, bis hin zur Straßenbeleuchtung als zentrale IoT Infrastruktur.
Sicherheit
Intelligente, situationsorientierte Systeme zur Erhöhung der öffentlichen Sicherheit mit integrierten Lösungen, wie Notrufmodule, CCTV, Audio- und Bildanalyse.
Umwelt und Wetter
Erfassung von Umwelt- und Wetterdaten gemäß individueller Anforderungen, wie z.B. Temperatur, Lautstärke, Co2, Ozon, NOX und Feinstaub sowie die Ermittlung des Air Quality Index.
Auf einen Blick
Visualisierung aller erfassten Daten auf einem einzigartigen Dashboard wie dem [ui!] COCKPIT.
Nutzung kalibrierter Sensoren
Hohe Qualität der erfassten Daten durch die Nutzung professioneller und kalibrierter Sensoren.
Verkehr und Parken
Echtzeit Analyse von Verkehrsaufkommen und der Auslastung von Parkflächen jeder Art, angepasst an die jeweils vorhandene Infrastruktur und Situation vor Ort.
Transparente Datenverwaltung
Die erfassten Daten bleiben stets im Eigentum des Kunden. Sie entscheiden über Form und Umfang der Verwendung.
Einhaltung von Standards
Einhaltung der Standards für imHLa gemäß DIN SPEC 91347.

Sie möchten mehr über unsere Lösungen erfahren?

Gerne stehen wir Ihnen auch in unseren Niederlassungen in Berlin, Darmstadt, München, Walldorf oder Chemnitz für eine Demonstration zur Verfügung.

NACHHALTIGE MOBILITÄTS- & VERKEHRSOPTIMIERUNG

Verkehrsinformationen in Echtzeit
Die [ui!] TRAFFIC APP zeigt die aktuelle Verkehrslage mittels Informationen, die auf Basis von Daten eines städtischen Verkehrsleitrechners zur Verfügung gestellt werden. Somit werden Daten in Echtzeit für den Nutzer angezeigt. Hier ein Beispiel von Darmstadt:
Ampelphasenvorhersage als Baustein der Verkehrsoptimierung

Die Analyse und Vorhersage der Schaltbefehle von Ampelanlagen in Echtzeit übermitteln neuartige Informationen, die ”verbundenen” Fahrzeugen über geeignete Assistenzfunktionen eine deutlich verbesserte Fahrt durch das Straßennetz der Stadt ermöglichen. 
Fahrer, die noch kein Fahrzeug mit entsprechenden Assistenzfunktionen haben, erhalten Empfehlungen für ein optimales Fahrverhalten über die App [ui!] ECOMAT, die sie auf ihrem Smartphone installieren können. Weitere Infos:

Smart Reisen mit künstlicher Intelligenz

Entwicklung einer bundesweiten, intermodalen Reisemöglichkeit - um mit einem Ticket und einmaligem Bezahlvorgang reisen zu können. Hierbei werden die verschiedenen regionalen und überregionalen Mobilitätsanbieter, wie z.B. Leihfahrräder, Leihroller, Car-Sharing, dem Nahverkehr bis hin zur Bahn oder dem Flugzeug berücksichtigt. Weitere Infos:

Mobilitätslotsen für Menschen mit Beeinträchtigungen
Digitale Unterstützung bei der Umsetzung eines Begleitdienstes im ÖPNV.

M2LIFE - Mobilität zum Leben

M2LIFE

Ihre ersten Überlegungen zu einem Mobilitätskonzept möchten wir aufgreifen, um darauf aufbauend mit unserem [ui!] M2LIFE Mobilitätsangebot Ihre Bedarfe zu decken und den Bürgerinnen und Bürgern Ihrer Stadt, Gemeinde, Landkreis oder Region zu der Mobilität zu verhelfen, die sie sich für ihr Leben wünschen.

Aus diesem Grund haben wir unser [ui!] M2LIFE Angebot in drei unterschiedliche Bereiche gegliedert:

[ui!] M2CONSULT:
Wir erstellen gemeinsam mit Ihnen eine aktuellen Ist-Zustand der Mobilitätsmöglichkeiten, suchen Optimierungspotentiale und fertigen hieraus ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Mobilitätskonzept an.

[ui!] M2PROJECT:
Nachdem die Ziele festgelegt wurden, unterstützen und begleiten wir Sie mit unserer langjährigen Projekterfahrung vom ersten Antrag bis zur erfolgreichen Umsetzung der gesetzten Mobilitäts-Ziele.

[ui!] M2PRODUCTS:
Entsprechend Ihren Mobilitätsanforderungen können verschiedene Produkte unserer M2LIFE Produkt-Suite helfen, die Ziele effizient und erfolgreich zu erreichen. Dies reicht von individueller Mobilität bis hin zur Optimierung von Flotten durch Elektrofahrzeuge und entsprechend notwendiger Ladeinfrastruktur.

M2CONSULT

Am Anfang steht die Vision

Seit vielen Jahren beraten wir Städte, Gemeinden, Landkreise und Regionen in ihren Bemühungen, gesetzte Ziele zu definieren und zu erreichen. Diesen Erfahrungsschatz machen wir uns auch bei Ihren Anforderungen zu nutze.
Wir unterstützen Sie von der ersten Idee, über die interne Umsetzung, bis hin zur transparenten Erläuterung und Umsetzung der angestrebten Ziele, in Zusammenarbeit mit Ihren Bürgerinnen und Bürgern.
Unsere Analysemethode richtet sich immer individuell nach Ihren Bedürfnissen und kann ganz unterschiedliche Themenbereiche der Mobilität ansprechen:

• Schulungen / Konferenzen / BlueRoom Methodik
Mit unserer eigenen, speziell für kommunale Bedürfnisse entwickelten, BlueRoom Methodik, lassen sich eine Vielzahl von unterschiedlichen Interessengruppen und somit Meinungen berücksichtigen und gemeinsam und zielorientiert die anstehenden
Herausforderungen angehen.

• Fuhrpark- & Flottenanalyse
Wir analysieren Ihren Fuhrpark und bieten Ihnen verschiedene nachhaltige Mobiliätsalternativen mit Elektrofahrzeugen zu überschaubaren Kosten.

• Fördermittelberatung
Unsere Spezialisten analysieren mit Ihnen gemeinsam die verschiedenen Antragsmöglichkeiten und unterstützen bei der Antragsstellung.

• Angebot von Webinaren
Zur Verdeutlichung der angestrebten Ziele und der hierfür notwendigen Maßnahmen können eigens erstellte Webinare im Dialog mit den Bürgern eingesetzt werden.

M2PROJECT

Projekterfolg durch Erfahrung

Nachdem Sie erfolgreich ein Mobilitätskonzept entwickelt haben, muss dieses nun in einem Projekt in die Praxis umgesetzt werden. Dies ist, je nach Komplexität des Konzeptes und der benötigten Lösungen und Produkte, sehr umfangreich und aufwendig. Eine Verwaltung ist hier meist überfordert, wenn dies noch zusätzlich zu den täglichen Anforderungen bewältigt werden soll.

[ui!] M2PROJECT unterstützt Ihre Kommune bei der gesamten Projektbetreuung von der Antragserstellung bis zur finalen Umsetzung. Unsere erfahrenen und kompetenten Spezialisten erarbeiten mit Ihnen gemeinsam einen Projektplan, der von uns entsprechend betreut und umgesetzt wird.

• Kombination verschiedener Mobilitätslösungen
• Projektsteuerung & -begleitung
• Entwicklung vernetzter Mobilitätskonzepte
• Kooperation mit Stadtwerken und Energieversorgern
• Entwicklung von Mobilitäts-Hubs
• Umsetzung betrieblicher Mobilitätsmanagement Lösungen
• Entwicklung von betrieblichen Mobilitätslösungen

• Wie soll Ihr Projekt aussehen?

M2DATA

Mehrwerte durch Datennutzung

Unter Nutzung der im Rahmen von [ui!] UrbanPulse entwickelten Analysefähigkeiten, haben wir [ui!] M2Data speziell für unsere Mobilitätsprodukte und -lösungen entwickelt. Es ist die Basis für sämtliche Produkte und Lösungen der [ui!] M2LIFE Produkt-Suite sowie der Smart Mobility Plattform.

Unser [ui!] Mobility Analytics-Verfahren:

• unterstützt Reisende auf Ihrem Weg zum Zielort mit entsprechend notwendigen Informationen über die multimodale Nutzung von unterschiedlichen Transportmöglichkeiten,

• informiert über den Zustand der angemieteten Elektrofahrzeuge und kann diese buchen und bezahlen,

• zeigt visuell auf einer Karte, wo die nächsten Lademöglichkeiten sind, wie man diese reservieren und entsprechend bezahlen kann und

• wer mobilitätseingeschränkte Personen auf ihrem Weg aktuell als Lotse unterstützen kann.

Sämtliche hierfür notwendigen Daten erhält [ui!] M2Data aus unterschiedlichen Quellen - Fahrzeugtelematik, Buchungssysteme, Verkehrssteuerung, Umweltdaten, Floating Car Data (FCD) - sowohl Offline- oder Batch-Daten, als auch Online- oder Echtzeitdaten, in einer DSVGOkonformen Weise. Nach der Umstellung auf GAIA-X/IDS werden die Daten geschützt und die Datenhoheit sichergestellt.

M2SHARE

Sparen durch Teilen

Häufig zeigt sich, dass die Nutzung von Elektrofahrzeugen in Flotten als unrentabel angesehen wird, was ein Irrtum ist. [ui!] M2Share bietet hier eine Alternative zur Nutzung von Flottenfahrzeugen mit Verbrennungsmotoren, indem mehrere Fahrzeug-Nutzer die Anschaffung von Elektrofahrzeugen zu adäquaten Kosten ermöglichen. Mit Unterstützung der Mobilitätsplattform können diese gemeinsam genutzten Elektro-Fahrzeuge, E-Fahrräder, E-Scooter und ähnliche Fortbewegungsmöglichkeiten, sowohl für das Carsharing in Unternehmen (Geschäfts- und Privatreisen), als auch für das öffentliche Carsharing, genutzt werden. Somit stellt das [ui!] M2Share Software- und Dienstleistungspaket eine ideale End-to- End-Lösung für Flotten- und Mobilitätsmanager dar. Die Software ist ein vollständiges System zur Verwaltung gemeinsam genutzter Fahrzeuge für den Betreiber oder Administrator, enthält aber auch eine Benutzer- App. Die Benutzer-App ermöglicht die Buchung (einschließlich Änderung und Stornierung), das Sperren und Entsperren des Fahrzeuges, die Dokumentation und die Meldung von Schäden.

Das Admin-Backend ermöglicht die Verwaltung von Benutzern, Standorten, Fahrzeugen sowie eine Vielzahl von Flottenmanagementfunktionen. Zum Beispiel können Fahrzeuge als „Wartung“ gebucht werden und stehen dann automatisch nicht für eine reguläre Buchung zur Verfügung.

Der Zugriff auf die Fahrzeugtelematik organisiert die Überwachung von Fahrzeugstandort und Ladezustand der EV sowie weitere Statusanzeigen. Die Trennung von Geschäftsund Privatreisen für Abrechnungszwecke wird für berufliche/gewerbliche Fuhrparks unterstützt. Während grundlegende Berichts- und Visualisierungsfunktionen zur Verfügung stehen, ist der Zugriff auf die Rohdaten über API für eine tiefer gehende Datenexploration (fortgeschrittene Analyse und Visualisierung) mit unserem Produkt [ui!] M2Data möglich. Über eine Standardschnittstelle kann [ui!] M2Share als gemeinsam genutzter Mobilitätsanbieter mit der Smart Mobility Plattform verbunden werden.

M2CHARGE

Tanken im Schlaf

Es ist zwar ein langer Weg, aber immer mehr Fahrzeugbesitzer entscheiden sich für den Kauf eines Elektro-Fahrzeuges. Hiermit eng verbunden ist die Möglichkeit, die Batterien des Fahrzeuges aus Zeit- und Kostengründen über Nacht Zuhause aufzuladen. Hier stehen
allerdings einige Fahrzeugbesitzer vor dem Problem, eventuell keinen eigenen Parkplatz und somit auch keine eigene Lademöglichkeit zu besitzen. Unsere „Park and Charge“-Lösung [ui!] M2CHARGE soll hier unterstützen.

Warum nicht öffentliche- und privatwirtschaftliche Ladeinfrastruktur (z.B. auf Supermarkt- Parkplätzen oder an öffentlichen Einrichtungen) nachts für Anwohner und tagsüber für Ad-hoc-Benutzer bereitstellen. Eine der Schlüsselfunktionen von [ui!] M2CHARGE ist die Möglichkeit, einen solchen Ladeplatz zu reservieren. Optional könnte diese Funktionalität auch zur Reservierung eines Parkplatzes verwendet werden. Neben Buchungs- und Abrechnungsfunktionen gehören auch zusätzlichen Funktionen, wie V2G (Vehicle-to-Grid), intelligentes Laden und dynamische Preisgestaltung, zu dieser Lösung.

[ui!] M2Charge ist ein Angebot, das aus der Erkenntnis entstanden ist, dass nachhaltige Elektro-Mobilitätslösungen eng mit der Ladeinfrastruktur verbunden sein müssen. Darüber hinaus sind Ladeeinrichtungen für Elektro-Fahrzeuge gleichzeitig auch Parkplätze, sodass in vielen Fällen die Verwaltung der Parkplätze auch mit der Verwaltung der Ladegeräte an diesen Parkplätzen verbunden ist.

Zu unserem [ui!] M2Charge Angebot gehören:

• Park & Charge Möglichkeiten anbieten und abwickeln
• Ladeinfrastrukturprojekte entwickeln und umsetzen
• Leasing von Ladeinfrastruktur
• Betrieb und Abrechnung
• Data Analytics zur Standortbestimmung von Ladeinfrastruktur

M2CARE

Mobil bleiben

Im Alter nimmt die Mobilität zwar ab, trotzdem sind einige Termine außerhalb der eigenen vier Wände erforderlich. Ob Arztermin oder andere notwendige Erledigungen, Mobilität ist in jeder Lebensphase gefragt.

Um mobilitätseingeschränkten Personen Unterstützung anzubieten, nutzt unser [ui!] M2Care eine speziell für diesen Unterstützung suchenden Personenkreis entwickelte Mobilitätslösung. Wir bringen den angesprochenen Personenkreis mittels einer einfach gehaltenen App mit Mobilitätslotsen zusammen, um so das Bus- und Bahnfahren zu ermöglichen, was ansonsten alleine nicht mehr möglich ist.

Diese Lösung spricht besonders die im ländlichen Raum lebenden Menschen an, die so den ÖPNV wieder nutzen können und somit Senioren und Menschen mit Beeinträchtigungen ein Stück Selbständigkeit zurückgibt.

Zur Anfrage eines Mobilitätslotsen reicht bereits ein Anruf oder die Nutzung der App, die anschließend direkt Abholung - und Rücktransport plant und den in der Nähe optimal einsetzbaren Mobilitätslotsen informiert. Die ausgebildeten Mobilitätslotsen sind meist hauptamtliche Mitarbeiter, ehrenamtliche Mitarbeiter oder Spontanhelfer.

[ui!] M2Care wurde aktuell speziell für die COVID-19-Situation angepasst, um gefährdeten Bevölkerungsgruppen zu helfen, die ihr Zuhause nicht auf andere Weise verlassen können. Tatsächlich handelt es sich um eine Lösung, die für viele Krisensituationen relevant ist, in denen die täglichen Mobilitätsmuster geändert werden müssen.

M2MAAS

Mobilität auf Abruf

Reisen kann sehr anstrengend werden. Insbesondere die Buchung unterschiedlicher Transportmöglichkeiten und der Abrechnung bedarf meist mehrerer Apps und zeitaufwendige Schritte auf dem Smartphone. [ui!] M2MAAS soll hier Abhilfe schaffen und das Reisen erleichtern.

Die hier genutzte Mobilitätsplattform funktioniert nach dem eMaaS-Prinzip - Elektromobilität auf Anfrage. Dieser multimodale Mobilitätsansatz integriert mehrere Verkehrsbetriebe und Mobilitätsanbieter sowie zusätzliche externe Systeme (wie Parken, E-Fahrzeug- Lademöglichkeiten, Nutzung weiterer nachhaltiger Mobilitätsformen, wie E-Bikes oder E-Scooter).

[ui!] M2MAAS ermöglicht eine einfache und unkomplizierte Planung und Buchung Ihrer Reise. Mittels KI-Analysen findet die App schnell heraus, welche Reisemöglichkeit Sie in welcher Situation bevorzugen. So gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, dass Sie schnell an einen anderen Ort müssen und hier lieber die Bahn nutzen. Das Programm sucht dann selbständig die geeignete Reiseoption aus und informiert Sie unterwegs, falls sich ein Problem ergibt. Bei Problemen durch Verspätungen könnte das Programm Ihnen vorschlagen, bei der nächsten Möglichkeit ein Elektrofahrzeug zu mieten und mit diesem die restliche Strecke zurückzulegen. Dies ist nur eine von vielen weiteren, vorstellbaren Mobilitätsoptionen, die Ihnen durch [ui!] M2MAAS angeboten werden würden.

Die Besonderheit der Lösung ist die Möglichkeit der einfachen Bezahlung. Hier bauen wir auf bewährte Lösungen und Produkte von Drittanbietern, wie SAP und anderen namhaften Betreibern und Anbietern von Mobilitätslösungen.

Auf diese Art zu Reisen würde Ihnen Ihr eigenes Fahrzeug einsparen und Sie könnten so einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Umwelt leisten.

ENERGIEMANAGEMENT FÜR QUARTIERE

Smart City Projekt Sinfonia

Gemeinsam mit internationalen Partnern werden innovative Energielösungen entwickelt, welche als Vorbild für die europäischen Städte von morgen dienen.

Sinfonia ist das Acronym für "Smart INitiative of cities Fully cOmmitted do iNvest In Advanced large-scaled energy solutions."

Im Fokus stehen die energetische Sanierung von Gebäuden, der Ausbau des Fernwärmenetzes, sowie die verstärkte Nutzung regionaler und erneuerbarer Energiequellen.

Das Projekt ist direkt auf die Skalierbarkeit und Übertragbarkeit der in Pilot-Bezirken implementierten Lösungen ausgerichtet. Im Kern steht die Demonstration von technischen Maßnahmen und eine große Anwendungsnähe.

Über das [ui!] COCKPIT haben die Bewohner Zugriff auf die Gesamtheit der zu ihrer Wohnung vorliegenden digitalen Informationen. Die grafische Visualisierung hilft Ihnen zu verstehen, was gerade in Ihrer Wohnung vor sich geht. Ein konkretes Beispiel sind Parameter, wie Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit, die eine Indikation zur Schimmelvermeidung angeben. Bewohner können somit frühzeitig auf diese Indikatoren reagieren und nicht erst, wenn bereits Schimmel sichtbar ist.

Smart Home
Das Ablesen individueller Verbrauchsdaten des eigenen Haushalts an Ihren Tablets. Dazu weden entsprechende Sensoren installiert und Tablets mit notwendiger Software bereitgestellt.

Sie haben noch weitere Fragen?

Hier finden Sie möglicherweise bereits einige Antworten auf Fragen, wenn nicht - melden Sie sich, wir stehen Ihnen jederzeit für Ihre Anliegen zur Verfügung.

Fragen & Antworten

Allgemein

Wem gehören die Daten?
Alle Daten gehören der Stadt oder Region, die darüber entscheiden, welche Daten an welchen an welchen Interessenten kostenlos oder gegen Gebühr weitergegeben werden.
Open Urban Platform = Open3

Open Source, Open API & Open Platform Standard.

Der offene Standard der Offenen Urbanden Datenplattform unterstützt zahlreiche Anbieter von Sensorherstellern unterschiedlichster Art, um deren Daten zentral auf einer Plattform zu sammeln, zu verarbeiten und dann wieder für weitere Nutzungen zur Verfügung zu stellen. Die hier notwendigen Konnektoren können von Kunden kostenlos selbt erstellt oder für eine geringes Entgelt von [ui!] zur Verfügung gestellt werden.

Offener Standard = Open Source = Kostenlos?
Zwart gibt es kostenlose Open Source Lösungen, welche mit hohem Zeitaufwand durch IT-Fachleute angepasst werden müssen.
Diese Kosten sollten nicht vernachlässigt werden.
Kann sich das unsere Stadt überhaupt leisten?
Durch die Weitergabe bestimmter Daten an Dritte, können Gelder eingenommen werden, die entsprechend die Investitionen in kürzester Zeit amortisieren.

Lösungen

Wie funktioniert die [ui!] UrbanPulse?
Die [ui!] UrbanPulse Datenplattform nutzt exisitierende Sensordaten, etwa von Ampelsignalanlagen, intelligenter Beleuchtung, Parksystemen u.v.m. Die Daten werden mittels Konektoren gesammelt, verarbeitet, analysiert und für die weitere Nutzung vorbereitet. Die kann eine Visualisierung mittels [ui!] COCKPIT zur Transparenz der urbanen Datennutzung gegenüber den Bürgerinnen und Bürger ebenso sein, wie beispielweise als kommentierte Straßenkarte mit Verkehrsinformationen über einen Webserver. In Echtzeit - also doppelt so schnell wie herkömmliche Lösungen und ohne komplizierten Integrationsprozess.
Wie sieht es mit der Datensicherheit aus?
Es werden nur nicht-personalisierte Daten in der [ui!] UrbanPulse gesammelt und sicher auf europäischen Servern hinterlegt.
Was passiert mit dem Sourcecode?
Final gehört der Code der Stadt oder Region, sofern der Fall eintritt, dass wir Sie nicht mehr unterstützen können.

[ui!] Group

Seit wann gibt es [ui!] eigentlich?
[ui!] wurde 2012 gegründet, um Städte in ihren Bemühungen zu unterstützen, innovative Konzepte und Lösungen im Sinne einer Smart
City gemeinsam zu erarbeiten und sinnvoll einzusetzen.
Was bedeutet [ui!]?

[ui!] steht für Innovation - Qualität - Sicherheit - Erfahrung - Vertrauen. Der Begriff [ui!] ist eine Abkürzung für [ui!] Urban Software Institute.

 

Wo ist [ui] zu finden?
Die [ui!] Group hat in Deutschland fünf Standorte in Berlin, Chemnitz, Darmstadt, Wiesloch und München. Neben den deutschen Niederlassungen und den internationalen Tochterfirmen in Brisbane (Australien/Neuseeland), Bud auch das [ui!] Urban Software Institute, die [ui!] Urban Lighting Innovations und die [ui!] Urban Mobility Innovations.
Kann ich auch beim [ui!] TEAM mitmachen?
Klar - wir freuen uns über alle Bewerbungen von Personen, die Spaß an der Arbeit mit innovativen Produkten und Lösungen haben und dabei ihre Freiheiten brauchen. Unser aktuellen Jobs finden Sie hier.

Sie möchten mehr über unsere Lösungen wissen?

Brief2 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!